Single Kettlebell Training: 12 Wochen Programm für Einsteiger

(3 Kundenrezensionen)

39,90 

Das Programm ist in drei 4-Wochen-Blöcke eingeteilt:

  • Im ersten Block lernst du die Basis, also die grundlegenden Bewegungsmuster (Hüftbeugen, Drücken, Kniebeugen, Ziehen und Dinge tragen).
  • Im zweiten Block wird es dynamischer und du machst deine ersten schwungvollen Versuche.
  • Im dritten Block geht es dann ab. Es wird noch schwungvoller und du kombinierst verschiedene Übungen miteinander.

Nach Ablauf der 12 Wochen bist du also kein Beginner mehr und kannst größere Herausforderungen ins Auge fassen!

Kategorie:

Welche Ausrüstung brauche ich für das Programm?

Du brauchst nur eine Kettlebell. Besser wären jedoch zwei Kugeln. Eine etwas schwerere für die Beinübungen und eine leichtere oder mittelschwere für die Oberkörperübungen.

Gewichtsempfehlungen für die Kettlebells

3 Bewertungen für Single Kettlebell Training: 12 Wochen Programm für Einsteiger

  1. Tanja (Verifizierter Besitzer)

    Lieber Johannes,
    ich wollte nochmal Danke sagen für das grandiose 12 Wochen Einsteiger Programm. Zuerst war ich ja echt skeptisch, ob ich daraus überhaupt noch einen Nutzen ziehen kann, da ich mich doch als recht erfahren an der Kettlebell ansehen würde. Nach ETK Seminar, 10 Wochen RKC Anfängerkurs, bereits im Besitz der Kraft der Kettlebell usw.
    Dennoch konnte ich dem Reiz nicht widerstehen und habe mir das Programm geholt und ich muss sagen, es ist wirklich jeden Cent wert.
    Da ich das letzt Jahr so gut wie gar nicht mit der Kettlebell trainiert habe (ab und an mal n bissl OH Press, Swing und Clean), sondern eher mit der Dumbbell habe ich mir gedacht benutze ich das ganze mal um wieder rein zu kommen. Im Moment mache ich den ersten Durchlauf mit 6 kg für den Oberkörper und 8 kg für den Unterkörper. Rein von der Kraft würde auch viel mehr gehen. Ich merke aber, dass ich durch die lange Abstinenz von der Kettlebell extrem an Mobilität eingebüßt habe und da werden einige Übungen sogar
    mit so leichtem Gewicht zu einer echten Herausforderung. Den TGU mache ich akutell sogar als Rehaübung mit der 2,5 kg Kurzhantelstange, da die Schulter durch so viel Eisenbeißen doch angeschlagen ist.
    Als erfahrener Kettlebeller kann ich also sagen, dass das vermeindliche Einsteigerprogramm für jeden geeignet ist. Besonders geil ist einfach auch, dass man so schnell mit den Workouts durch ist. Sie sind dabei fordernd, aber nicht so, dass man sich danach hinlegen muss. Sonst kenne ich so kurze Workouts nur im HIIT Stil, wo man im Anschluss ein Sauerstoffzelt braucht. Das ist hier nicht der Fall. Ich freue mich jedenfalls schon wie ein kleines Kind auf Intermediate 1 und vor allem Intermediate 2, da ich doch mehr auf Hypertrophie aus bin ;-).

  2. Georg (Verifizierter Besitzer)

    Echt feines Programm!

    Habe mir das Programm als Einstieg mit ofenfrischen Kettlebells gegönnt. Bin noch immer begeistert. Der Aufbau ist, sowohl was die Bewegungen betrifft, als auch die Anforderung wirklich gut gelungen. Auch für versierte Hobbysportler. Wer dem Programm folgt kann sich wirklich recht schmerzbefreit zu den Ganzkörperübungen vorarbeiten. Und auch ein paar ah-ja-doch-Erlebnisse verbuchen. (Ich habe in der Pfusch-Box um die Ecke als Bandscheibenbedienter nach dem Russian twist eine Woche bücken wie Opa gespielt; habe nach der Anleitung begriffen was das Problem war) Zusammen mit Johannes Tutorials ein echter Gewinn für Kettlebell-Interessierte.

  3. Astrid (Verifizierter Besitzer)

    Hallo Johannes,
    ich habe mir im letzten Jahr -nachdem für mich klar war, dass wir wahrscheinlich so schnell kein Fitness-Studio mehr von innen sehen werden, alle Deine Programme gekauft, die ich noch nicht hatte.
    Ich muss an dieser Stelle vorausschicken, dass ich seit vielen Jahren mit Kettlebells trainiere -mal mehr mal weniger intensiv, aber in Summe kann man schon sagen, dass ich „fortgeschritten“ bin.
    Ich war anfangs etwas skeptisch, was mir wohl ein Einsteiger-Programm bringen könnte?
    Heute -ich befinde mich in Woche 7 von 12- bin ich total begeistert und überrascht, was Du da für tolle Trainigspläne geschrieben hast!!!! Wow!!
    Ich passe mir die einzelnen Pläne z.T. natürlich schon an. Ich habe Zeit und Lust zuhause zu trainieren und bin auch sehr gut ausgerüstet.
    Ich mache meist 2 Trainigstage an einem…manchmal auch 3…das fordert mich dann ordentlich und ich muss mich richtig ins Zeug legen.
    Ich habe tatsächlich einige neue Übungen gelernt bzw. Abwandlungen von Basics, die ich so noch nicht kannte.
    Ich kann jetzt schon sagen, dass ich deutlich stärker geworden bin.
    Ich habe jeden Tag Lust zu trainieren und das liegt zum großen Teil an Deinen abwechslungsreichen Plänen.

    Ich kann das Programm wirklich JEDEM empfehlen, der mit KBs trainieren möchte. Egal, ob man Einsteiger ist oder sich schon auskennt.
    Egal wie stark man ist, wenn man es will, kann man sich hier so richtig „die Birne wegschießen“. Es ist immer eine Frage der Herangehensweise.
    Man hat die Möglichkeit den Trainigsaufwand in einem sehr überschaubaren Rahmen zu halten…mit Warm up zwischen 20 und 45min – oder man gibt es sich richtig…macht mehrere Tage auf einmal und ist dann nach 70-80 Minuten Trainigszeit „bedient“.
    Nachdem ich auch noch die beiden Folgeprogramme habe, bin ich guter Dinge, nach dem Lockdown die Stärkste im Fitness-Studio zu sein! 😉
    Großes, großes Lob! Ich hoffe auf noch ganz, ganz viele Programme von Dir!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.