AGB

Strength Academy UG (haftungsbeschränkt)
Geschäftsführer Johannes Kwella
Lobeckstr. 30-35
D-10969 Berlin
Tel.: +49(0) 1708444969
E-Mail: support@buffstrongbarefoot.de

§ 1 Geltungsbereich

(1) Die nachstehenden AGB gelten für alle Verträge (Dienstleistung und Warenverkauf), welche die Strength Academy UG (haftungsbeschränkt) mit Verbrauchern im Rahmen des Online-Shops sowie von Lehrgängen sowie Coachings (Erstellung von persönlichen Trainings- und Ernährungsplänen) und Personal Trainings im Wege des Fernabsatzes abschließt. Vertragssprache ist Deutsch.
(2) Die Nutzung der Plattform erfolgt ausschließlich auf Grundlage dieser AGB. Ferner gelten diese AGB für alle kostenpflichtigen Leistungen, die Verbraucher (§ 13 BGB) über die Plattform in Anspruch nehmen. Andere von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden bzw. Teilnehmers werden von uns nicht anerkannt, außer es wurde von uns schriftlich zugestimmt.
(3) Mit der Registrierung, Nutzung bzw. der Abgabe eines Kaufangebots akzeptierst Du die Geltung und Anwendbarkeit dieser AGB.
(4) Die Nutzung ist nur volljährigen und unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen gestattet.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Verträge werden mit der Strength Academy UG (haftungsbeschränkt), Berlin abgeschlossen.
(2) Die in unseren Online-Shops präsentierten Waren- und Kursangebote (hierzu zählen Workshops, Seminare, Coachings, Personal Trainings, etc.) sind unverbindlich und keine Angebote im Rechtssinne. Durch Anklicken des Buttons „In den Warenkorb“ kann der Kunde das jeweilige Angebot in den virtuellen Warenkorb legen bzw. gelangt über „Jetzt buchen“ (Workshops) zur Buchung über einen externen Dienstleister. Dieser Vorgang ist unverbindlich und stellt kein Vertragsangebot dar. Während des Bestellvorgangs hat der Kunde zu bestätigen, dass er diese AGB gelesen und akzeptiert hat. Diese AGB sind über einen entsprechenden Link im Bestellprozess sowie auf der Website unter AGB jederzeit abrufbar und es besteht die Möglichkeit diese auszudrucken. Die Bestellung kann nur abgeschickt werden, wenn die vorliegenden Geschäftsbedingungen akzeptiert werden. Vor Abgabe einer Bestellung wird der Inhalt dieser einschließlich der Kundendaten auf einer Übersichtsseite zusammengefasst. Mit dem Anklicken des Feldes „Jetzt zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages mit der Strength Academy UG (haftungsbeschränkt) ab. Nach der Bestellung erhält der Kunde eine automatisch generierte E-Mail, die den Eingang der Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten widergibt (Zugangsbestätigung). Diese Zugangsbestätigung stellt keine Vertragsannahme dar. Ein Vertrag kommt erst durch Zusendung einer Auftragsbestätigung (per E-Mail oder per Post) oder durch Lieferung der Ware innerhalb von 14 Kalendertagen zustande. Nach dieser Frist gilt das Angebot als abgelehnt.
Es gilt zu beachten, dass sämtliche Produkte nur in haushaltsüblichen Mengen verkauft werden. Dies bezieht sich sowohl auf die Anzahl der bestellten Produkte im Rahmen einer Bestellung als auch auf die Aufgabe mehrerer Bestellungen desselben Produktes, bei denen die einzelnen Bestellungen eine haushaltsübliche Menge umfassen.

§ 3 Preise, Versandkosten, Lieferung, Stornierung, Gewährleistung, Eigentumsvorbehalt

(1) Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Preise. Die auf unseren Internetseiten genannten Preise bzw. Kosten verstehen sich in Euro und enthalten die gesetzlich gültige Umsatzsteuer. Skontoabzüge bzw. Ratenzahlungen bedürfen einer gesonderten Zustimmung unsererseits.
(2) Die Versandkosten sind in den Preisen nicht enthalten. Der Versand erfolgt, soweit nichts anderes angegeben, auf Kosten des Kunden. Die Versandkosten betragen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland pauschal 4,90 EUR (brutto). Diese fallen grundsätzlich für jede Lieferung an.
Österreich und Schweiz: Für die Lieferung nach Österreich und in die Schweiz berechnen wir pauschal 14,90 EUR pro Bestellung.
Je nach Zahlungsmöglichkeiten werden unsere Waren alle erst nach Zahlungseingang versandt. Wir liefern auf schnellstem Wege- in der Regel innerhalb von 6 Werktagen, maximal innerhalb von 14 Kalendertagen. Sollte ein Artikel nicht in der angegeben Frist lieferbar sein, teilen wir dem Kunden so rasch wie möglich den schnellstmöglichen Liefertermin mit oder behalten uns ausdrücklich das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten. Wenn die Bestellung aus technischen oder logistischen Gründen an mehreren Tagen ausgeliefert wird, berechnen wir die Versandkosten selbstverständlich nur einmal.
(3) Im Falle eines Widerrufes durch den Kunden hat dieser die Kosten der Rücksendung zu tragen.
(4) Die Lieferung erfolgt ausschließlich nach Deutschland an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Die Lieferung erfolgt nach Eingang des vollständigen Kaufpreises (einschließlich Umsatzsteuer und Versandkosten) durch ein Transportunternehmen unserer Wahl (DHL, DPD oder durch Amazon) und wird während der normalen Arbeitszeiten abgewickelt. Bitte wählen Sie die Versandadresse so, dass jemand die Lieferung in Empfang nehmen kann.
Wir gehen davon aus, dass eine Lieferung der Ware an Adressen innerhalb von Deutschland ca. 2-4 Werktage in Anspruch nimmt.
(5) Eine Vertragserklärung kann vom Kunden innerhalb von 14 Werkstagen nachweislich (Brief, E-Mail) widerrufen werden. Wurde die Ware in der Zwischenzeit geliefert, hat diese der Kunde in der originalen Versandpackung auf eigene Kosten zurückzusenden. Der Widerruf bzw. die Rücksendung der Ware ist in einwandfreiem, unbenutzten Zustand zu senden an Strength Academy UG (haftungsbeschränkt), Lobeckstr. 30-35, D -10969 Berlin.
(6) Die erhaltene Ware ist vom Empfänger auf Vollständigkeit und Richtigkeit zu überprüfen. Offensichtliche Mängel sind unverzüglich zu beanstanden. Äußerlich beschädigte Sendungen sind bei Anlieferung durch den Anlieferer vermerken zu lassen.
(7) Eine Gewährleistung bzw. Rücknahme unserer Produkte besteht nicht, wenn ein Fehler oder Schaden durch nicht vorschriftsmäßige Behandlung entstanden ist. Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Vorschriften. Die Abtretung dieser Ansprüche des Kunden ist ausgeschlossen. Bei Reklamation bitten wir um Nachweis des Kaufdatums mittels Rechnung und Zusendung der reklamierten Ware zusammen mit einer Rechnungskopie an Strength Academy UG (haftungsbeschränkt), Lobeckstr. 30-35, 10969 Berlin. Verschleiß- oder Abnutzungsspuren begründen keinen Gewährleistungsanspruch. Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen Vorschriften zu erfolgen.
(8) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der Strength Academy UG (haftungsbeschränkt).

§ 4 Workshops/ Seminare/ Coachings

(1) Voraussetzung für die Teilnahme an Ausbildungsveranstaltungen (Workshops, Seminaren, Coachings, Personal Trainings) ist das in der Ausschreibung geforderte Mindestalter und das Vorliegen aller weiteren in den jeweiligen Ausbildungsbeschreibungen geforderten Qualifikationen. Bei Workshops und Seminaren mit beschränkter Teilnehmerzahl ist die Reihenfolge der Anmeldung für die Annahme maßgebend.
(2) Der Kunde bestätigt mit der Anmeldung, dass er körperlich gesund und fit ist, keine Krankheiten verbirgt und für die Praxiseinheiten selbst verantwortlich ist. Es obliegt uns, ein eventuelles ärztliches Attest zu verlangen. Bei einem Zweifel über die Gesundheit bzw. Fitness des Teilnehmers hat sich der Kunde einem Aufnahmetest zu unterziehen. Der Konsum von Alkohol, berauschenden Mitteln, Drogen, etc. sowie grobes Fehlverhalten oder schwere disziplinäre Vergehen in unseren Veranstaltungsräumen sind untersagt und führt zum sofortigen Ausschluss. In solchen Fällen ist trotzdem das volle vertraglich festgelegte Entgelt zu bezahlen.
(3) Für Verletzungen und Schäden durch mutwillige oder unsachgemäße Verwendung von Geräten sowie den Verlust von Wert- und Sachgegenständen wird keine Haftung übernommen. Bei Trainings oder sonstigen praktischen Einheiten übernehmen wir für Verletzungen und Unfälle keine Haftung.
(4) Die Anmeldung zu einer Ausbildung ist dann gültig, wenn der geforderte Ausbildungsbeitrag (ev. die geforderte Anzahlung bzw. Rate) bei uns eingegangen ist. Wir behalten uns das Recht vor, einen Ausbildungskurs bzw. Workshop aus organisatorischen Gründen zu ändern, terminlich oder örtlich zu verschieben oder andere gleichwertige Referenten einzusetzen. In diesen Fällen besteht kein Anspruch auf Stornierung oder Kostenersatz seitens des Kunden. Bei einer Absage unsererseits werden die Kosten anteilsmäßig rückvergütet. Ein Ersatz für darüber hinausgehende Nachteile, Vermögens- oder Folgeschäden – auch nicht im Wege des Schadensersatzes – können nicht geltend gemacht werden.
(5) Die Strength Academy UG (haftungsbeschränkt) behält sich das Recht vor, geplante Veranstaltungen aus organisatorischen Gründen kurzfristig absagen zu können. Bei einer Absage der Veranstaltung unsererseits (Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl, andere organisatorische Gründe) werden bereits erledigte Zahlungen zurückerstattet, anderswertige Ersatzansprüche seitens des Kunden bestehen nicht. Sollte die Veranstaltung aus Gründen höherer Gewalt nicht stattfinden können, so ist der Veranstalter zu keinerlei Schadensersatz verpflichtet, wobei jedoch ein Ersatztermin angeboten wird. Aufgrund langfristiger Planung sind organisatorisch bedingte Programmänderungen möglich.
(6) Für alle Module des Ausbildungskurses besteht Anwesenheitspflicht. Bei einer eventuellen Verhinderung (Krankheit, Verletzung, persönliche Gründe, …) sind wir rechtzeitig zu benachrichtigen. In begründeten Fällen kann ein versäumtes Modul zu einem späteren Termin nachgeholt werden. Bei unbegründetem Fernbleiben, unregelmäßigem Besuch sowie vorzeitigem Abbruch der Veranstaltung wird keine Rückvergütung der Kurskosten gewährt. Bei Ratenzahlungen sind die ausstehenden Beträge in vollem Umfang vor Kursantritt zu bezahlen. Versäumte Prüfungen können kostenpflichtig nachgeholt werden.
(7) Der Kunde erklärt sich mit der Anmeldung damit einverstanden, dass Bild- oder Videoaufnahmen während einer Veranstaltung gemacht werden und zu Werbezwecken der Firma Strength Academy UG (haftungsbeschränkt) verwendet werden dürfen (Veröffentlichung auf der Website, in sozialen Medien, u.a.). Ferner ist dem Kunden eine auch nur auszugsweise Verwendung von Bildern, Ton- und Videoaufnahmen ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet. Alle Bildrechte liegen bei uns. Zur Verfügung gestellte Skripte und Bücher dürfen nur zum Eigengebrauch verwendet werden. Vervielfältigung jeder Art ist nicht gestattet.
(8) Die Absolventen unserer Ausbildungen sind im Rahmen gesetzlicher Bestimmungen zur gewerblichen, freiberuflichen oder unselbständigen Tätigkeit berechtigt. Der Absolvent ist nicht zur Ausübung oder Anwendung der Heilkunde im Sinne eines Heilberufes bzw. anderer medizinischen Tätigkeit berechtigt.
(9) Der Teilnehmer verpflichtet sich, Änderungen bezüglich Wohnadresse unverzüglich bekannt zu geben. Bei Unterlassung gelten Zusendungen oder Mitteilungen an die letztbekannte Adresse als zugegangen. Auftretende Krankheiten und Verletzungen müssen ebenso unverzüglich gemeldet werden.

§ 5 Zahlungsbedingungen

(1) Der Kunde kann per Vorkasse, per Paypal oder über Amazon Payments (anhand der dort hinterlegten Zahlungsmöglichkeiten) bezahlen. Wir behalten uns jedoch bei jeder Bestellung vor, bestimmte Zahlungsarten nicht anzubieten und auf andere Zahlungsarten zu verweisen.
(2) Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern. Falls uns ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, sind wir berechtigt, diesen geltend zu machen.
(3) Die Strength Academy UG (haftungsbeschränkt) ist berechtigt, sich bei der Abwicklung der Zahlung der Dienste vertrauenswürdiger Dritter zu bedienen. Bei Zahlungsverzug des Kunden dürfen wir seine Forderungen an ein Inkassobüro abtreten und die zur Zahlungsabwicklung erforderlichen personenbezogenen Daten an diesen Dritten übertragen.
(4) Im Falle der Einschaltung Dritter in die Zahlungsabwicklung, gilt die Zahlung im Verhältnis zu uns erst als geleistet, wenn der Betrag vertragsgemäß dem Dritten zur Verfügung gestellt wurde, so dass der Dritte uneingeschränkt darüber verfügen kann.

§ 6 Stornierungen, Mahn- und Inkassospesen

Der Kunde ist berechtigt, Verträge zu nachstehenden Bedingungen zu stornieren:
(1) Jede Stornierung muss schriftlich erfolgen.
(2) Bei Stornierung einer Veranstaltung bis spätestens 30 Tage vor Beginn der Veranstaltung wird eine Stornogebühr von 10 % der Veranstaltungskosten berechnet. Zwischen 30 und 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn beträgt die Stornogebühr 25 %. Bei einer Abmeldung, die später als 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn bei uns eingeht, werden 50 % Stornogebühren verrechnet. Bei Stornierungen am ersten Tag der Veranstaltung bzw. danach wird der gesamte Veranstaltungsbetrag fällig, auch wenn Teilzahlungen getätigt wurden.
(3) Der Kunde verpflichtet sich für den Fall des Verzuges die uns eventuell entstehenden Mahnkosten (15,– €) und ggfs. Inkassospesen zu ersetzen.

§ 7 Gesundheitszustand des Nutzers

(1) Voraussetzung für die Nutzung der von der Strength Academy UG (haftungsbeschränkt) angebotenen Coachings, Trainings- und Ernährungspläne ist ein guter gesundheitlicher Allgemeinzustand. Bei einer Herz-Kreislauf- und/oder Lungenerkrankung sowie bei Wirbelsäulen- und/oder Gelenkproblemen bzw. anderen gesundheitlichen Einschränkungen empfehlen wir Dir, vor dem Beginn des Trainings-/Ernährungsprogramms einen Arzt zu konsultieren.
(2) Trainings-/Ernährungsprogramme sind für Diabetiker, Vegetarier und Schwangere nur teilweise bzw. gar nicht geeignet. Auch in diesen Fällen solltest Du vor Beginn eines Trainings-/Ernährungsprogramms einen Arzt konsultieren.
(3) Die von der Strength Academy UG (haftungsbeschränkt) angebotenen Trainings- und Ernährungspläne sind regelmäßig nicht für Personen unter 18 Jahren geeignet.
(4) Die von der Strength Academy UG (haftungsbeschränkt) zur Verfügung gestellten Trainings-/Ernährungspläne sowie die Inhalte der Seminare und Workshops und sonstige Inhalte ersetzen keine ärztliche Untersuchung oder Behandlung. Es handelt sich nicht um eine medizinische Beratung.
(5) Die Nutzung der jeweiligen Trainings-/Ernährungspläne sowie erfolgt auf eigenes Risiko.

§ 8 Nutzungsumfang und Pflichten des Nutzers von Coachings

(1) Jegliche Rechte an den zur Verfügung gestellten Inhalten (z.B. Beiträge, Fotos/Videos, Artikel und Trainings-/Ernährungspläne), insbesondere die urheberrechtlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte stehen im Anbieter-Nutzer-Verhältnis ausschließlich dem Anbieter selbst zu.
(2) Du bist berechtigt, den jeweils zur Verfügung gestellten Beitrag (z.B. Trainings-/ Ernährungsplan) ausschließlich zu privaten Zwecken zu nutzen. Dieses Nutzungsrecht umfasst das Herunterladen sowie die vorübergehende Speicherung der jeweils zur Verfügung gestellten Beiträge zu privaten Zwecken.
(3) Eine Weitergabe oder das Anbieten der o.G. Inhalte (z.B. Trainings-/ Ernährungspläne) an Dritte ist nicht erlaubt.
(4) Das Herunterladen (außer in den Arbeitsspeicher im Rahmen eines Videostreams), Speichern bzw. Archivieren der online bereitgestellten Videos ist nicht erlaubt.
(5) Weiterhin ist es Dir untersagt die Urheberrechtsvermerke, Markenzeichen und andere Rechtsvorbehalte in den heruntergeladenen Inhalten zu entfernen.

§ 9 Haftung des Anbieters

(1) Wir schließen jegliche Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten (sog. Kardinalpflichten), Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Vertragswesentliche Pflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Erfüllung Du vertrauen darfst. Gegenüber Unternehmern ist unsere Haftung für die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten überdies der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.
(2) Insbesondere übernehmen wir keine Haftung für gesundheitliche Schäden, die Dir aufgrund unsachgemäßer Ausführung der Trainingsübungen und/oder aufgrund von erkannten/unerkannten Vorerkrankungen entstehen.
(3) Gleiches gilt jeweils für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter.

§ 10 Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen

(1) Wir können diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft ohne Angabe von Gründen ändern, anpassen bzw. aktualisieren, sofern dies unter Berücksichtigung der beiderseitigen Interessen zumutbar ist. Unzumutbar ist eine Änderung dann, wenn sie wesentliche Vertragsbestandteile, insbesondere die geschuldeten Hauptleistungen, welche Gegenstand eines Änderungsvertrags sein müssten, zum Gegenstand hat.
(2) Wir werden Dich rechtzeitig – spätestens zwei Wochen vor Inkrafttreten der geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen – per E-Mail an die von Dir angegebene E-Mail- Adresse über anstehende Änderungen informieren sowie auf die Möglichkeit und Frist des Widerspruchs und auf die Folgen des Unterlassens des Widerspruchs hinweisen.
(3) Sofern Du den Änderungen nicht innerhalb von zwei Wochen nach Inkrafttreten der geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersprichst, gelten diese als angenommen. Die Frist beginnt mit dem Tag des Inkrafttretens, welcher zuvor per E-Mail angekündigt wurde, oder andernfalls mit dem Tag, an dem Du von der Änderung erstmals Kenntnis erlangst.
(4) Im Fall des fristgerechten Widerspruchs sind wir unter Berücksichtigung Deiner berechtigten Interessen berechtigt, das Nutzungsverhältnis mit Dir mit Wirkung für den Zeitpunkt aufzulösen, zu dem die geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Kraft treten.

§ 11 Schlussbestimmung, anzuwendendes Recht, salvatorische Klausel, Haftungsausschluss

(1) Für diese Geschäftsbedingen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen uns und unseren Vertragspartnern gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.
(2) Alle Verträge enthalten alle zwischen den Parteien über den Vertragsgegenstand getroffenen Vereinbarungen. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Sollten einzelne Bestimmungen der Verträge unwirksam sein oder werden oder undurchführbar sein, oder sollten sie eine Regelungslücke enthalten, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen dadurch nicht berührt, und diese durch solche ersetzt, die der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung wirtschaftlich am nächsten kommt.
(3) Obwohl die Inhalte unserer Seiten mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt worden sind, übernimmt die Firma Strength Academy UG (haftungsbeschränkt) keine Haftung für deren Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit. Alle angegebenen Preise sind stets unverbindlich. Unsere Seiten beinhalten auch Links zu externen Webseiten, auf deren Inhalt wir keinen Einfluss haben. Aus diesem Grund können wir für diese fremden Inhalte auch keinerlei Haftung übernehmen. Für diese Inhalte ist der jeweilige Anbieter bzw. Betreiber verantwortlich.

Stand: April 2016